Vorschularbeit an der Schule Windmühlenweg

An der Grundschule Windmühlenweg gibt es zwei Vorschulklassen. Sie werden jedes Jahr mit einer Anzahl von höchstens 23 Kindern neu zusammengestellt. Geleitet werden diese Klassen von Diplom-Sozialpädagoginnen, die durch ein umfassendes Studium auf die Arbeit im Vorschulbereich spezialisiert sind.

ZEITEN
Die Kinder besuchen von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr die Vorschule, wobei es offene Eingangs- und Abholzeiten gibt.

RÄUME
Beide Vorschulklassen haben jeweils einen Gruppenraum und einen Nebenraum zur Verfügung.

RAUMGESTALTUNG
Die Raumgestaltung des Klassenzimmers sowie das Spiel-und Arbeitsmaterial regen die Kinder zu verschiedenen Aktivitäten an.

FREISPIELZEITEN UND LERNANGEBOTE
Im Laufe des Vormittages gibt es Zeiten mit Lernangeboten, die für alle Kinder verbindlich sind, daneben bieten Freispielzeiten mit offenen Angeboten den Kindern Gelegenheit,sich individuell zu beschäftigen.
Die Angebote finden in den unterschiedlichsten Unterrichtsformen und häufig fächerübergreifend statt.

BILDUNGSANGEBOTE
Die Bildungsangebote werden in folgende Bereiche eingeteilt:
- Körper, Bewegung und Gesundheit
- Sprache, Schrift und Medien
- Mathematik, Natur und Technik
- Gestalten, Darstellen und Musizieren

SPORTHALLE
Zweimal wöchentlich können die Vorschüler die Sporthalle nutzen. Dort machen die Kinder Erfahrungen mit großen und kleinen Spielgeräten und es ist viel Raum für Bewegungsspiele vorhanden.

MATHEMATIKWERKSTATT
Wöchentlich arbeiten wir in der Mathematikwerkstatt unserer Schule, in der die Kinder Gelegenheit haben, ihr mathematisches Denkvermögen zu erfahren bzw. zu entwickeln.

PROJEKTE
Wir bieten den Kinder die Möglichkeit, Experimente zu machen und Natur zu erleben, z. B. Beobachtung bei der Entwicklung vom Froschlaich zum Grasfrosch oder Projekte zum Thema 'Kunst und Natur'.

AUSFLÜGE
Es werden verschiedene Ausflüge gemacht, z.B. Besuch der Bücherhalle, Fahrt ins Weihnachtsmärchen, Besuch beim Zentrum für Schulbiologie- und Umwelterziehung.

ZIELE DER VORSCHULARBEIT
Die Kinder werden individuell gefördert im emotionalen, kognitiven, motorischen und sozialem Bereich, auch unter Einbeziehung von diagnostischen Beobachtungen.

Über initiierte Bildungsprozesse in der Vorschule sollen bei den Kindern folgende Kompetenzen erlangt und erweitert werden:
Stärkung der eigenen Persönlichkeit
Ausbau sozialer Kompetenzen
Entwicklung von Sachkompetenzen
Aufbau lernmethodischer Kompetenzen

Die Vorschüler sind von Anfang an in den Schulalltag integriert und lernen schnell, sich selbstbewusst in diesem Rahmen zu bewegen.